Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Der COA Podcast Folge 4.

Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Der COA Podcast Folge 3.

Filmbrunch in der Filmgalerie Phase IV in Dresden

Veranstaltung in cineastischer Atmosphäre

Vergangenen Samstag fand ein Filmbrunch in der Filmgalerie Phase IV in der Dresdner Neustadt statt. Eingeladen waren Familien mit ihren Kindern, um sich mit dem Thema Sucht in der Familie auseinanderzusetzen. Die Veranstaltung reiht sich in das Projekt COA-Aktionsjahre ein. Dieses Projekt ist ein Jahresprojekt in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden. Es richtet sich an Eltern mit einer Suchterkrankung und deren Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, den Familienzusammenhalt zu stärken und füreinander Zeit zu schenken. Die Familien können ihre Ideen und Wünsche für die Aktionen mit einbringen.

Zoey – Ein Spielfilm über die Lebenswelt von Kindern aus einer suchtbelasteten Familie

In dem 40-minütigen fiktionalen Spielfilm geht es um die 14-jährige Zoey, die mit dem Rückfall ihres alkoholkranken Vaters zu kämpfen hat. Der Alltag des Teenagers gerät ins Wanken und sie muss Verantwortung für ihren Vater, ihren 8-jährigen Bruder und sich selbst übernehmen, was nicht ohne Folgen bleibt.

Zoeys Eltern leben getrennt. Sie und ihr jüngerer Bruder wohnen abwechselnd bei ihrer Mutter und ihrem Vater. Der Vater ist Alkoholiker und hat gerade einen stationären Klinikaufenthalt hinter sich. Nach einigen Tagen trinkt er wieder sein erstes Bier. Der Konsum steigt und der Vater kommt seinen Pflichten nicht mehr nach. Er hält sich nicht an Versprechen und stört betrunken eine wichtige musikalische Aufführung seiner Tochter. Zoey schärft ihrem Bruder ein, der Mutter nichts über den Alkoholkonsum zu erzählen. Während die Mutter und ihr Partner Urlaub machen, wohnen Zoey und ihr Bruder zwei Wochen lang beim Vater. Nachdem Zoey es eines Nachts nicht schafft, ihren Vater aus der gegenüberliegenden Kneipe zu holen, nimmt sie ihren Bruder und geht mit ihm zur Wohnung der Mutter, die mit ihrem Partner vorzeitig aus dem Urlaub zurückkehrt.

Der Aufklärungsfilm wurde produziert vom Medienprojekt Wuppertal im Auftrag des Blauen Kreuz Deutschland e.V.

Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Der COA Podcast Folge 2.

Mehr Sichtbarkeit für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Der COA Podcast Folge 1.

Schnitzeljagd durch den Albertpark als Auftakt zur COA-Aktionswoche 2022 in Dresden

Gehe durch das magische Tor und begib dich auf eine kleine Reise durch den Albertpark in Dresden. Lotte und Fabian schwingen das Seil, um den Kindern und ihren Familien Einlass in den Wald voller Überraschungen zu gewähren. An dieser ersten Station konnten die Kinder mit ihren Eltern schon einmal üben, was es bedeutet, gemeinsam und im Gleichklang ein Hindernis zu überwinden.

Herrlicher Sonnenschein begleitete unsere erste Waldrallye im Albertpark. Diese Veranstaltung für Kinder aus suchtbelasteten Familien war der Auftakt zur diesjährigen COA-Aktionswoche. Die Waldrallye startete am Waldeingang gegenüber dem berühmten Schloss Albrechtsberg.

Nächstes Highlight: Ein Niedrigseilparcour bei unserem Erlebnispädagogen Nico. Spiele und Übungen mit Seilen sind eine tolle Gelegenheit, gemeinsam eine spannende Zeit zu verbringen. Sie haben einen natürlichen Aufforderungscharakter und geben den Kindern und ihren Familien einen Rahmen, sich selbst und ihr Gegenüber kennen zu lernen. Dabei haben sie die Möglichkeit, ihren Körper auszuloten und Vertrauen aufzubauen.

Am Glücksrad gab es Fragen in verschiedenen Kategorien. Unter anderem konnten sich die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern zum Thema Resilienz austauschen. Gegenseitig wurden sich Fragen gestellt wie zum Beispiel: “Was gibt mir Halt in schwierigen Situationen?” oder “Wie belohnst Du Dich, wenn Du etwas schwieriges geschafft hast?” und “Wie kannst Du Deinem Gegenüber etwas Gutes tun?”.

An dieser Station hat uns die Suchtprävention der Diakonie in der Dresdner Neustadt unterstützt. Am Balsam-Baum und am Zauber-Baum konnten die Kinder mit Halte-Übungen Gleichgewicht und Balance ausprobieren und sich sagen, was sie aneinander mögen.

Besonders viel Spaß hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Laufparcour. Die Herausforderung bestand hierbei, eine festgelegte Strecke mit zusammengebundenen Beinen ohne Sturz zu absolvieren. Auch hier spielten Gleichgewicht, Balance und Vertrauen eine wichtige Rolle. Eine Teilnehmerin berichtete uns: “Mein Sohn hat meine Hand genommen und festgehalten. Er macht das sonst nie. Das hat mich sehr berührt.” Sie wirkte froh und glücklich, als sie uns das erzählte. Eine schöne und bestärkende Rückmeldung!

Zum Abschluss der Waldrallye gab es am Waldspielplatz im Albertpark noch ein wärmendes Lagerfeuer. Hier gab es Raum für Austausch, Reflektion und natürlich einen wohlverdienten kleinen Snack in gemütlicher Runde. Außerdem wurden noch die Meinungen zur Veranstaltung eingeholt. Offensichtlich hat es allen richtig gut gefallen.

Die Aktion wurde durch das GKV-Bündnis gefördert. Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das Bündnis fördert dabei u. a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung damit beauftragt, die Aufgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen. www.gkv-buendnis.de